Die Verkleidungen der Überrollbügel lassen sich in etwa 20 Minuten entfernen.

Als erstes die Führungsschiene für das Windschott von beiden Seiten zusammendrücken und heraushebeln (ich habe hierfür ein Kunststoffwerkzeug benutzt) - wenn der Anfang geschafft ist, geht der Rest sehr schnell. Auf dem zweiten Foto erkennt man die 5 "Rastnasen", die man auch auf der Rückseite an gleicher Position findet.

Nun die 4 Torx-Schrauben entfernen.

Anschließend die Seite, die zur Front zeigt, ausclipsen, und nach vorn wegziehen - es ist keinerlei Spaltwerkzeug erforderlich; alle Teile lassen sich sehr gut per Hand entfernen.

Zur Verdeutlichung hier die zum Heckseite der Verkleidung - ein Bild weiter unten die Seite. die zum Fahrzeuginneren bzw. zur Front zeigt (beides im ausgebauten Zustand).

Verkleidung ausclipsen und nach vorn wegziehen/wegkippen.

Beim Entfernen bitte darauf achten, dass die Verkleidung auf der rechten und linken Seite in die Verkleidung des Sicherheitsgurts eingeschoben ist (mein Sohn wollte auch mit auf's Bild ...).

Anschließend sieht das so aus:

Nun die hintere Verkleidung nach hinten wegziehen - dies geht (wie auch jeder Schritt bisher) sehr einfach.

Jetzt müssen die rechte und linke Kunststoffverkleidung der Verdeckmechanik entfernt werden:

Am einfachsten geht das, wenn man das Verdeck komplett öffnet und minimal wieder schließt, sodass die Verkleidung schräg steht bzw. leicht geöffnet ist. Hier kommt wieder das Spaltwerkzeug mit sehr geringem Krafteinsatz zum Einsatz - die Führungen sind ein Foto weiter unten rot markiert - in den durchsichtigen "Gummihütchen" (orange markiert) ist die Verkleidungen lediglich locker eingesteckt. Nach dem Entfernen darauf achten, dass diese nicht verloren gehen.

Fertig  - der Einbau erfolgt dann in umgedrehter Reihenfolge.  :O)

Für Schäden, die bei der Demontage oder während des Einbaus entstehen, übernehme ich keinerlei Haftung.

Marc Elsner

Marc Elsner BRK Mühldorf